Tipps für Brautpaare bei der Fotografensuche

wahrscheinlich sollte mir dieser Artikel total peinlich sein, weil ich nämlich über die Fotografensuche schreiben möchte. „Toll“, sagen Sie, „jetzt wird er angeben und uns darüber berichten, dass die einzig richtige Lösung wäre, CHARMEWEDD zu buchen“. Ich verspreche Ihnen, ich versuche neutral zu bleiben, obwohl es uns natürlich sehr freuen würde, wenn Sie bei uns buchen würden 🙂

Ich betrachte diesen Artikel als eine Tipp-Sammlung für Hochzeitspaare, die auf der Suche nach einem Hochzeitsfotografen sind.

1.“Ich habe nie gedacht, dass ich den Fotografen öfters sehen werde als meinen Trauzeugen“ sagte mir letztens ein Bräutigam. Damit ist sehr viel gesagt, wie ich finde. Die Hochzeitsfotografie hat einen Wandel durchgemacht – statt Studiofotografie spricht man heutzutage von Hochzeitsreportage, wobei der Fotograf meistens den ganzen Tag vor Ort ist und das Brautpaar „ständig beobachtet“. Was ich damit sagen möchte ist, dass Sie als Brautpaar dem Fotografen sehr viel anvertrauen. Es muss eine Person sein, die Sie sympathisch finden, es muss auch zwischen dem Paar und dem Fotografen funken, nur dann ist eine gute Hochzeitsreportage möglich. Wir sagen immer, wenn Sie sich vorstellen können mit dem Fotografen etwas trinken zu gehen, dann haben Sie eine richtige Wahl getroffen 🙂

951

2.Ich weiß nicht ob das gut oder schlecht ist, aber fast jeder hat heutzutage eine gute Spiegelreflexkamera. Sehr viele Hobbyfotografen sehen in der Hochzeitsfotografie eine Möglichkeit schnelles Geld zu verdienen und präsentieren stolz ihre besten Arbeiten im Netz. Fragen Sie den Fotografen nach mehr Bildern. Fragen Sie ob es nicht möglich wäre, eine komplette Hochzeitsreportage zu sehen.

Natürlich hat jeder irgendwann angefangen – fragen Sie aber trotzdem, wie viele Hochzeiten der Fotograf schon fotografiert hat und wie lange er das schon macht. Eine gute Möglichkeit ist auch, in das Blog des Fotografen hineinzuschauen.

3.Ein ganz wichtiger Aspekt in der Hochzeitsfotografie ist die Fotoausrüstung des Fotografen, denn besonders in diesem Bereich der Fotografie sind die Lichtbedienungen nicht gerade perfekt und es soll teilweise sehr schnell und spontan fotografiert werden. Dafür ist meistens eine schnelle vollformatige Kamera und eine Palette lichtstarker Objektive notwendig. Schauen Sie sich die Partyfotos des Fotografen an, damit Sie sich sicher sind, dass der Fotograf auch bei sehr schlechten Lichtverhältnissen mit dem Blitz umgehen kann.

Fragen Sie ihn auch, ob er eine Ersatzausrüstung mitbringt. Denn was passiert, wenn die Kamera herunterfällt oder der Verschluss der Kamera nicht mehr mitmacht?

459

4.Falls Sie sich absichern möchten, buchen Sie einen Vorshooting bei dem Fotografen. Es muss keine lange Fotosession sein, 1-2 Stunden reichen vollkommen aus. Der klare Vorteil dabei ist, dass Sie sich daran gewöhnen, vor der Kamera zu stehen, und auch der Fotograf eine ganz klare Vorstellung davon bekommt, wie Sie funktionieren. Diese Fotos kann man danach beispielsweise für Einladungskarten (Save the Date Karte) benutzen.

Untitled-1

5.Unserer Meinung nach ist es sehr wichtig, dass der Fotograf an dem Tag entsprechend angezogen ist. Damit ist in erster Linie der Versuch gestartet, ein Teil der Hochzeitsgesellschaft zu werden. Man fällt ja als Fotograf schon genug auf, weil man vor dem Gesicht ständig die Kamera hat 🙂

6.Günstig ist nicht immer gut. Fragen Sie den Fotografen, was Sie am Ende des Tages bekommen. Hier gibt es meistens zwei Modelle, entweder Sie zahlen einen Basispreis und  die Zusatzleistungen werden später dazu berechnet oder der Preis ist etwas höher und Sie haben ein fertiges Produkt in der Hand. Ich hoffe, solche Punkte wie Wasserzeichen oder nur ein Foto in Papierform tauchen in den Verträgen heutzutage nicht so oft auf.

7. Bildbearbeitung ist in der Zeit der digitalen Fotografie ein großes Thema, obwohl ich natürlich sagen muss, dass es Geschmacksache ist. Entscheiden Sie selbst, für welche Art der Bildbearbeitung Ihr Herz schlägt. Mögen Sie Schwarzweiß-Fotos, Retro-Bildbearbeitung oder zum Beispiel Vintage? Wie viel davon bekommen Sie am Ende auf DVD? Bietet der Fotograf eine Stappelbearbeitung an oder wird jedes Bild individuell bearbeitet? Fragen Sie auch, wie lange der Fotograf für die Bildbearbeitung braucht, denn Sie werden bestimmt sehr neugierig auf die Fotos sein 🙂

1

8. Wenn zwei Fotografen vor Ort sind, sind nicht nur gleichzeitiges Fotografieren z.B. bei der Vorbereitung möglich, sondern auch während der Autofahrt.

Ich denke, das sind die wichtigsten Punkte, auf die man als Brautpaar bei der Fotografensuche achten muss. Ich hoffe, dass ich dabei neutral geblieben bin, nicht zu viel Eigenwerbung betrieben habe und Ihnen helfen konnte 🙂